Ein junges Ehepaar mit einem Papagei zieht mit einer ihrer Mütter und deren Katze in ein Apartment in Hongkong. Auf 42 m2 wollen sie gemeinsam – drei Spezies und zwei Generationen – gemütlich wohnen. Dies scheint auf den ersten Blick eher ein Remake von Tweety und Silvester zu werden, doch SIM-PLEX DESIGN STUDIO hat eine schöne Lösung gefunden.

Dank des flexiblen Layouts der Wohnung haben alle ihren Raum und ihre Ruhe und können doch gleichzeitig viel Platz gemeinsam nutzen:
Wohn- und Essbereich sind durch Schiebetüren voneinander getrennt. Die Schiebetüren sind mit Milchglas versehen und lichtdurchlässig.

Vom Essbereich gelangt man in die Küche, das Badezimmer und in das kleinere Schlafzimmer. Der Wohnbereich liegt auf einem Podest mit viel Stauraum darunter. Die Kopfseite des Wohnbereichs bildet eine breite Fensterfront, die viel Licht in die Wohnung lässt. Das Haupschlafzimmer ist über den Wohnbereich zugänglich.
pethouse vista al salon con gato

Das Wohnzimmer ist das Revier des Papageis mit seiner Voliere, die auf einem Podest vor dem Fenster steht, so hat er viel Sonne und Ausblick. Bei geschlossenen Schiebetüren kann sich der Papagei auch frei bewegen. pethouse-salón con jaula de loro

Der Eingangsbereich mit Essbereich ist Mieze´s Territorium. Direkt am Eingang ist ein kleines Haus, in das sie sich zurückziehen kann und das für das Katzenklo vorgesehen ist.
Die Esszimmermöbel sind integriert: Die Hocker befinden sich unter dem Wohnzimmerpodest und der Esstisch wird aus dem Esszimmermöbel herausgezogen. Auch Mieze hat ihren Platz in diesem Regal und einen runden Einstieg bzw. Ausguck.

Ganz zuhause ist die Katze im kleineren Schlafzimmer: Hier hat sie ihren Abenteuerspielplatz und kann sich austoben oder einfach nur cocoonen. Ein Element des Schrankes ist für sie vorgesehen mit Kratzbaum hinter den runden Einstiegen.
Über die Ablage an der Bettseite oder direkt über das Bett steigt Mieze in ihre eigen Katzenleiter. Von hier aus gelangt sie auf die Oberseite des Schrankelements – auf ihren Ausguck.

Trotz der geringen Quadratmeter wirkt das Apartment geräumig, dank der hellen, natürlichen Materialen und der lichtdurchlässigen Türen (nur das Bad hat eine geschlossene Tür).  Bei der Gestaltung des Wohnbereichs wurden helles Ahornholz und graue Farbtöne verwendet. Esszimmer und kleines Schlafzimmer sind in hellem Eichenholz und weissen Farben gehalten. So sind die beiden Bereiche farblich getrennt und harmonieren trotzdem miteinander.
Durch die ausfahrbaren Esszimmermöbel und die Schiebetüren kann der Raum flexible genutzt werden und das Apartment erscheint offen und weitläufig.

Mehr Informationen finden sich auf der Seite von Sim-Plex Design:

http://www.sim-plex-design.com/pets-playground/

Author Sylvia Lucas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.